Internet per TV Kabel als DSL-Alternative

Internet TV Kabel

Heute sind Kabelanschlüsse nicht nur in der Lage das Fernsehprogramm zu liefern, sondern auch den Verbraucher über diesen Anschluss mit dem Internet zu verbinden. Ganz nebenbei wird der Kunde dabei auch noch mit einem Telefonanschluss über das TV Kabel versorgt.

TV Kabel = die beste Alternative

Bei fehlender DSL-Verfügbarkeit und mangelnden DSL Alternativen stellt die Verbindung über das Kabelnetz die beste Möglichkeit für die Vernetzung mit dem Internet dar. Während noch vor 10 Jahren die Verbraucher lieber auf Internet über Satellit zurückgriffen, da der Kabelanschluss zu teuer oder schlichtweg nicht verfügbar war, steigt die Beliebtheit heute stetig. Um das Internet aus der Kabeldose nutzen zu können, sind in der Regel keine Umbauten oder Installationen notwendig.

Die Grundvoraussetzung ist der Zugang zum Kabelnetz im Haus. Während DSL gerade in kleineren Ortschaften nicht immer verfügbar ist, existiert in mehr als jedem dritten Haushalt ein Kabelanschluss. Auf der Website des jeweiligen Kabelanbieters lässt sich die Verfügbarkeit binnen Sekunden unter Angabe der Adresse testen. Ist ein Zugang zum Kabelnetz im Haus vorhanden, müssen sofern noch nicht geschehen, lediglich die Verstärker ausgetauscht werden. Dies dient zur Schaffung eines sogenannten Rückkanals, der Daten an das Internet und zurück übermittelt, denn für das Fernsehprogramm ist ausschließlich der Datenempfang erforderlich gewesen.

Unkomplizierte Internet Einrichtung

TV Kabel Internet

Zudem wird zur Inbetriebnahme des Kabel-Internet-Anschlusses noch die Kabeldose ausgetauscht. Während ältere Modelle über jeweils eine Öffnung für Radio und TV verfügen, sind die neusten Modelle mit drei Anschlussbuchsen (siehe Bild) ausgestattet. Der zusätzliche Anschluss in dieser Buchse ist für die Internet- und Telefonverbindung notwendig. Um Telefon und Computer an die Verbindung anzukoppeln, benötigt man nun noch ein spezielles Kabelmodem, das an den zusätzlichen Buchsen Ausgang angeschlossen wird.


Viele Verbraucher entscheiden sich inzwischen trotz DSL-Verfügbarkeit für einen Internetanschluss per Kabelverbindung. Es ist hierbei eigentlich kaum von einer DSL Alternative die Rede, vielmehr stellt diese Internetverbindungsart eine echte Konkurrenz zur DSL-Leitung dar. Die Kosten für Telefon und Internet per Kabelanschluss sind vergleichbar mit den Preisen für DSL, wobei dem Kunden oft eine vergleichsweise höhere Internetgeschwindigkeit zur Verfügung gestellt wird. Daneben muss für die Nutzung von Kabel Internet im Regelfall noch nicht einmal der Fernsehempfang im Kabelnetz angemeldet sein. Da die Ausstattung vom jeweiligen Kabelanbieter zur Verfügung gestellt wird und die damit verbundenen Kosten ebenfalls vom Anbieter übernommen werden, entstehen für den Kunden keine zusätzlichen Kosten wie bei anderen DSL Alternativen.

Weitere Informationen zu Kabelinternet.